Dichterschicksal

Dichterschicksal · 26. Januar 2020
Ich steh in deiner Hand ich habe mich selbst dahin gestellt nichts hat mich dahin gezwungen doch deine Hand schien warm und weit Ich steh in deiner Hand ich habe mich selbst noch nie verstellt nie noch zu dir durchgedrungen War deine Hand schon schlagbereit? So stand ich lange kindlich und mit niedergeschlagenen Augen du sollst nicht sehen meine Furcht Da stand ich Schlange vor mir all die anderen mit ihren Laugen Nein dir gebe ich nicht meine Frucht.