Artikel mit dem Tag "Sonett"



07. September 2016
Die Linden längst verblüht Die Rosen tagen traulich Die Zähne schmerzen schaurig Der Sommer abgebrüht... Die Rechnung längst gemacht Mit all dem zahmen Taumel -- Die wachen über Nacht Und reissen an dem Zaume Vergessen all die Rosen Die blecken hier Marisken An eingeheckten Heimen -- Und dann mit Gürtelrosen Spazieren ohne Listen Mit eingeweckten Reimen.
25. Oktober 2014
Du musst nicht hinausgehen: Du bist ein Schweizer. Vergiss es nicht. Du bist nicht wirklich. Du hast die Gicht: Du kennst doch nur die Nähen! Du musst nicht noch mehr flehen: Du bist ein Schweizer. Vergiss es nicht. Du bist beweglich. Begrenz dich nicht. Du kannst überall nähen. Herrgott! Vergiss es! Lass dich doch fort! Besitzest niemals das Eigne - trenn dich - Die Frauenröcke dort wehen! Und aufgebrochen der Schweizer Hort In Floskeln-Schonung. Geh jetzt endlich! Spürst du nicht auch...
03. Oktober 2014
Die Vertrautheit des eignen Kindes Und die Liebe der eignen Eltern Und die Zuneigung dieses Freundes Und die Träume die nicht altern Die Erleichterung durch das Pinkeln Und die Schönheit der Frauen-Waden Und das Wachsen des Krauts in Winkeln Horizonte die immer faden… Das Vergehen der Zeit Die Gesichter im Denner Das Harren des Baums am Rain Das Gespräch mit dem Penner Und der plötzliche Fall des Reims Und die Leichtherzigkeit.
22. April 2014
Am Anfang war der Sand. Der Junge baggert Wege. Ich sitz bei ihm am Rand Und sage „hm“ zur Rede Die nie verstummt und grab So tief ich kann ein Nest Für Riesenechsen. Hab In mir die Wörter fest Am Heft und pflege Kant Und heb aus Leibeskräften Wie Kinder Berg aus Sand. Am Ende bleibt nur Sand In Schuhen. Und in Heften Der Vers davon als Pfand.
20. Februar 2014
Meistersonett 13 IN DEM WARTEN AUF EDEN Was auch immer ich tue Bin ich Gründer von Weden Die wie Perlen der Ruhe - Und ich träume als könnte Dein Geschlecht mich vermummen Und das mir noch Vergönnte Mich (dich befruchtend) verstummen Lassen. Tut nichts zur Sache… Wie ein glückliches Tier Wie ein Hamster die Runde Niemals schliesst halt ich Wache An der offenen Tür - Es beginnt in der Stunde. Meistersonett 14 ES BEGINNT IN DER STUNDE In der Chären in Kunde Übergeht: wenn im Bunde Mit...
17. Februar 2014
ALL DIE SCHÄDEN… VERRÜCKT! Und ich spreche nichts aus Rein gar nichts: verunglückt Ist das Wort von dem aus Ich zu dir balanciere Schon bevor ich es rufe: Ausgerutscht auf der Schmiere Und zertreten von Hufen… Mit der Wucht eines Sturms Der ganz ohne Ziel - Was für Stürze und Schäden! Jeder Fall von dem Turm Ist der Rede zu viel In dem Warten auf Eden.
17. Februar 2014
AUS DER OFFENEN WUNDE Quäken Neins wie die Enten Und verzerren im Bunde Mit den Füchsen als kennten Sie den Ausgang vorm Ende Die Visagen der Frauen Zu dem Lächeln das wendet Das Gewissen zum Pfauen: In dem Keckern erleben Wir ein Eden wir Männer… Mit den buschigen Schwänzen Ist die Stirn zu umweben Wie mit Lorbeer. Als Kenner Werden wir uns bekränzen!
15. Februar 2014
IN DER STILLE DER NACHT Schlägt mein Herz wie Schritte Auf der Treppe. Erwacht Lausch ich drauf und erbitte Dass zu mir du doch kämst. Tief in meiner Mitte Dass nach mir du dich sehnst Pocht das Blut. Den Ritten Die getan auf ihm wurden Sinnt der Körper noch nach… Und ich liege erstarrt In der Kälte und wach. Müll und Most auf Hurden… Hab vergebens geharrt.
14. Februar 2014
ALS KÄM’ ALLES ZURÜCK Die Umarmungen Laute Der verlegene Grimm Wie ein Wind aus der Flaute… Und ich sage noch - wir! Und dann senk ich das Kinn. Wie ein Ochs bin ich hier In die Arbeit gebückt In die Erde des Redens Die dem Schweigen entgegnet Mit dem Kehllaut des Wunders. Selbst die Pflugspriet gesegnet Von dem Blut des Erredens Aus der offenen Wunde.
09. Februar 2014
ES GIBT NICHTS ZU BEREDEN. Als fiel alles zurück Auf den Anfang auf eben… Der Moment reisst ein Stück Aus der Zeit. Es entstehen In den Mustern die gestern Voll von echtesten Gesten Sedimente des Flehens. Und die Kinder erlernen Wie die Muster mit Wörtern Und Geschick zu erweitern Sind - ein Spiel vom Entfernen… Wir ertrinken im Schlick. Als käm’ alles zurück.

Mehr anzeigen