Artikel mit dem Tag "Bibel"



18. Juli 2016
Die dünne Scherbe Ansetzen am Rad des Walls. Mit ihr die Sehnen durchtrennen Die alles ermöglichen: Die Gegenwart vor dem Fenster Und das Fehlen der Trompete — Und danach jedermann auf seine Art. Das Loch weiten mit aller Kraft Und die Spatzen sammeln wie Zu weit geflogene Golfbälle Und durch das Loch wursteln: Von drüben sollen sie Rahabs Schnur bringen — Und danach jedermann auf seine Art.
26. November 2015
Man braucht nicht Gründe Wie die gebogenen Münder der Schönheit. Es gibt keine bessere Ahnung Als die letzte Kürze Wenn an der Wurzel gezogen wird Die Lust heraus aus dem Abfluss. Es braucht nicht Stunden Für die entschlüpfende Lust. Es ist alles Beirut. Die krude Notlose Schädigung bleibt immer der Schrei Des Esels. Und keine Rute. Es gibt Anlässe für Küsse. Es gibt sie. Sie zerren am Fleisch der Ranzen Und suchen die ganzen Fluchten In den wenigen Teilen die noch Bei Ruth: Ein Kanal...
23. Mai 2015
Der Kreis gähnt… Gähnt entgegen seinem Los Und mir entgegen. Sein Laut bricht alle Trassen Vom Fuchs bis zum Schakal Entzwei und bietet Dann die Völker von den Inseln auf. Eine eigene Flut Strömt heran Mit Federn wie von Alabaster Mit einem Geschlecht und Noch einem Geschlecht. Die tyrische Stiege (Dorthin ging ich dir entgegen) Ist ausgezehrt Von den Läufen — Nicht von den Gewehrläufen. Die Pampe aus Laut und Los Die mir entgegen kommt Kennt keine Kümmernisse und Hält Atem Augen...
16. April 2015
Moment Mal! Ich Bin der Verfolgte. Ich! Verbrenne im weissen Feuer. Ich bin doch nicht Verrückt! Ich zucke hier Am Boden Nackt und doch bin ich Mensch — ich singe nicht Wie der andere weil ich Zögere. Ich zögere Weil ich Sinne habe und Sinne. Nicht auf Macht wie der andere — Auf Güter nicht Auf Güte und Blankes Entsetzen. Ihr Gaffer! Blutsauger! Habt ihr noch nie einen Nackten gesehen? Noch nie Begeisterung verspürt Den dunkeln Atem des schwarzen Feuers Das ihr gelegt habt Unter...
17. Februar 2015
Was befohlen ist Soll getan werden Was zu tun ist Soll befohlen werden — Keine Abweichung und Keine Abwege Haben einen Ort Auf meinen Karten: Es ist nicht einfach In all der Freundlichkeit und In all dem Anstand Daran fest zu halten — Sowohl an den Höhenlinien Wie auch an den Trümpfen Deren Gesichter euren gleichen Deren Verlau die Klippen bezeichnet Über die ihr bereits taumelt und die Gruben In die ihr gerade tretet — Ich bin Karl: Ich messe zu Was nicht zugemessen ist Ich lasse zu...