Artikel mit dem Tag "Bahm"



28. März 2017
Auch meine Mutter war so eine Pflanze, bei jeder Berührung oder Rührung verliess sie den Alltag, Als flüchtete sie aus einem Stall, setzte sich in ihre Ecke, kratzte an ihrer Stirne herum, Mit vor wortloser Panik bebenden Lippen, als flüsterte sie mit der Erinnerung an ihre Entjungferung, Und ich war ein Insekt in Winterstarre, um das man vorsichtig herumzutappen hat, Es könnte einen unvermutet anspringen wollen, auch wenn es beim Versuch bleiben musste, sagte Bahm Und rieb sich das Kinn,...
08. März 2017
Die Zerstörung durch all die Kiesel in unserem Leben, unwägsame Dringliche und raschelnde Details, die mir nächtlich den Schlaf rauben, Eine Art Ursuppe der Abwesenheit, der Ausgeschlossenheit von Denkformen, Schwappendes Wachhalten und leckender Faktendamm, ich werde nie los den Gedanken an das Leben, An all das Lebendige, sagte Bahm und beugte sich über seine hochragenden Knie vor, Um einen weiteren Schluck vom „Southern“ zu nehmen, den ich ihm zu dieser frühen Stunde, Die Kinder...
05. September 2013
Ich ging an dem Denkmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege vorbei und dann An jenem für die gefallenen SS-Männer und dachte daran, dass die Waldbrüder kein Denkmal haben, Die Bäume des Alevi-Friedhofs dämpften den Lärm von der Riia maantee mit ihren Transitlastern aus Polen und Deutschland. Die alten umgitterten, von Unkraut, Flechten und Moos überwucherten und die neuen geharkten und mit kleinen Bänken bestellten Grabplätze lagen im Schatten, und die Holzkreuze im hintern Teil...