· 

Ansichtskarte

Auf deinem Amorbogen wächst 

Moos: Abrieb von Rubellosen –

die Karrespuren von Lieferwagen

über der Dentaltektonik

drainagegrabentief und der Schweiss

schäumt auf in der Torso-Stop-Motion

und ist auf der Zunge an deiner engen Lende

pestizidbitter und in den Gunten auf grauem Leinen

siedeln erste Veneriden

(Flucht in lauere Feuchtzonen)

und über der Heidelandzunge meines Rückens die ausführlichen 

differenzierten Handzeichen einer Chauffeurin –

in der grünen Zone der Marktregel Zufall verläuft

die Dolinenlinie und ich lutsche

im Obstgarten an deiner Olive –

schlage mit Birkenzweigen auf die als kleine Kreuze markierten 

Mammutherden in der Ost-West-Achse meiner Schulterblätter ein –

und du beugst die Hedgefonds-Klippen mit ihren Psoriasis-Flechten 

über den Chixculub-Krater von 2008 –

kohlendioxidgraue Atemsymbole im Augenschatten des Flutgeländes –

im Nabel-Atoll schwappt unterm Pumpenantriebsbock die Endsuppe –

nirgends landen mehr Albatrosse unter Gespött und die ersten Schösslinge

zerstösselt an der Schifflände meines Beckens –

und höbest du den Blick zum Chassis meines Taunus

du fändest keine Spuren im Schädelbecher 

in dessen Klärschlamm dein Schneckenbohrer sich mühelos dreht

bevölkert von Servergenerationen und eisgekühlten Gemüsesamen

unter der bürgerlichen Trautheit einer Karbidlampe –

ich höre das Rauschen der Klimaanlagen 

(als brühe jemand Kaffee)

und dein Gesicht und mein Gesicht 

im schmiedeeisernen Griff von Tauwetter und Evolution

verschmelzen zu einem grüngrauen Haarbogen

unter den Dünen und unter den Schlingpflanzen 

unterm Roman Tower von Caesar’s Palace.