Haftungsausschluss

Haftungsausschluss: keine disziplinarische Antwort mehr

für ungebändigte Schienbeine und das gehäufte Schlucken von Kaffee.

Während des Schlitterprozesses gelingt in seltenen

Fällen eine sensomotorische Verstärkung des Taumels mittels

Bergung des Kopfes in den Achselhöhlen. Das Abstossen und gleichzeitige Erhalten des khakifarbenen Bolus

dem das Rollen abhanden gekommen ist

noch bevor er die Zunge an die obere vordere Gaumenplatte drücken konnte um den dafür angemessenen Laut zu produzieren

oder im besten Zusammenbruch anklagend in die Richtung des beschleunigten Leders zu blicken

diese beiden aneinanderhaftenden Handlungen

begleitet vom für den Schrei notwendigen Aspiration

eine also ganz unabsichtliche Aktion

angeleitet von Papillen und Schluckzentren und Gravitation

laufen automatisch und ohne Warnschilder ab

und ohne Rücksicht auf ein allfällig vorhandenes Ethos der Schliessmuskeln.

Das Produkt dieses Vollzugs aspiriert auf mehr als

Pflicht und Bändigung: es handelt sich hier um keine willentliche Verschüttung.

 

(Indes es durchaus als zulässig gelten könnte

in diesem Moment nach Münzen zu grabbeln

um Lösegeldforderungen oder Lockerungsübungen zuvorzukommen

ist hinzuweisen auf

die peristaltische Fortdauer

sowohl der Erschütterung als auch des Taumels.

Nur ein Boofke fände es hier gelegen

spurensichernd an Gummiabrieb und Spuckelettern auf Asphalt und Wangen zu lecken.)

 

Das Kartonschild auf Höhe des beschleunigten Leders ist zu beachten:

die Waschung des Perineums in den fraglichen Perioden der Entsicherung

wie auch die Häufung von Heruntergekommenheit

(allerdings ohne bekömmlicher zu werden)

vollzieht sich mit der nötigen Kunstfertigkeit.

Von Disziplin zu sprechen erübrigt sich.

 

Das Willkürliche dieses Ablaufs ist nur vorgespiegelt und

voraussetzungslos: ob es schmeckt oder nicht

nimmt er seinen Lauf. Morgens und abends

entspringt der Kloake die Mauerweisse und die Himmelsbläue.

Wenigstens unter den Schwingen riecht es nach dem Schweiss der tätigen Fingerbeeren.

Verzehrt vom Taumel: das Trauma vom Aufstieg.

 

(für Thomas Kunst)