Walk on the Wild Side

Glühend vor Kälte 

Wachen die Wasser

Auf die nächsten Knöchel. 

 

Ein weiterer geht

Mit Stroh im Haar

Und im Aug ein Glimmen

Von Nestwärme und die Strenge

Von Kot und Moos in der Nase. 

 

Verbrannt von Kälte 

Bannt er mit seinem Schritt

Das Zetern seiner Heimat. 

 

Ein Waten in Gletscher — 

Ein weiterer lässt das Donnern

Reissender Ströme unter sich

Und folgt den Lettern

Seiner Vorgänger im Schneestaub — 

Als wären sie auf Zehenspitzen gegangen…