Gehobener Schatz

Ein maler beschreibt wie er eine japanische mit den kalligraphien einer freundin auf der Pariser mülldeponie sucht
Da steigt dein bild in mir auf aus der nacht und ich hatte alles vergessen und sogar meine träume steigt auf aus meinem traum von der eigenartigen farbe deines gesichts und der scheuen mutwilligkeit deines lächelns
Und ich versuche während mir der metallische und saure reiz von müll in die nase steigt nicht mich zu erinnern
Das wäre wie die suche des malers nach der rolle mit kalligraphien seiner japanischen freundin vergebliche liebesmühe
Aber doch den fahlen anschein der orte im traum
Immer die gleichen: der kiesige Strand eingeklemmt zwischen mauer und turm die leicht abschüssige wiese vor den ebenerdigen balkonen und das unendliche dickicht danach das zum versumpften fluss führt
Und dein gesicht im traum von dieser eigenartigen farbe die sonst der haut der rothaarigen eigen ist eine art schilffarbenes licht
Das ich nie berührt habe und nie mehr berühren werde und ich sehe aus dem zugfreister 
Den reiher mit eingezogenem hals auf dem reifacker stehen während mein nachbar mich in die rippen stösst um bequemer zu sitzen und entweder ein sehr seltsames parfum trägt oder sich einfach wieder mal nicht gewaschen hat heute früh
Und ich könnte das gesicht nicht beschreiben ausser den zarten krähenfüssen und den tiefer werdenden lachfalten um den mundwinkeln die du damals und im traum nie hast
Und doch bewegt es die dampfenden Komposthaufen und die schutthaufen der geschichte meiner seele bis auf den kalkigen untergrund
Der vermutlich auch einfach aus dreck und scheisse geformt ist
Und ich fühle die trauer aufsteigen die freudige trauer darüber dass
Liebe nie vergeht und ich 
Wenigstens wenn ich das schwitzen eines hartkäses sehe
Eines Cantals zum beispiel mit seinem rosamilchigen grobporigen fleisch
Ein wenig von der essenz und der konsistenz deines gesichts und des traums heraufrufen kann
Und ich öffne das buch nochmals und begebe mich auf die suche nach dem wort aus dem bericht des malers
Über den verlust der rolle mit japanischen kalligraphien seiner freundin
Das dein gesicht nur für kurz gehoben hat
Aus dem gewirr und gewimmel
Unter all den vergessenen und vergessenswerten gesichtern meines lebens.