"Noch sind die Tage der Rosen"

Die Linden längst verblüht
Die Rosen tagen traulich
Die Zähne schmerzen schaurig
Der Sommer abgebrüht...

Die Rechnung längst gemacht
Mit all dem zahmen Taumel --
Die wachen über Nacht
Und reissen an dem Zaume

Vergessen all die Rosen
Die blecken hier Marisken
An eingeheckten Heimen --

Und dann mit Gürtelrosen
Spazieren ohne Listen
Mit eingeweckten Reimen.