Rede an ein Kalb

Entbunden du

Kalb des Grollens

Du mit dem ungesunden Gut

In die gestirnte Kammer der Schwerkraft

Aus den Kesseln des Übermuts:


Drücke nur zur Seite

Die fliehenden Schultern!

Binde nur ab die Schnüre aus

Dem Band von Speichel und Rotz!

Der Stein muss entsteint werden!


Die Summen gerkrümmt wie Verben

Stehen auf aus den Mauern. 


Bohre ur in der Nase du!

Und alles Entsteinte

Von der Farbe des einen Eises

Rollt einem Lied gleich 

Hinaus in die letzten Bissen und ersten Gefährten…


Mit hoher Stirne und weichenden Talaren

Erbrichst du Kalb des Murrens einen weiteren Brocken

Mehr als nur die dünne Schicht 

Aus heissem Schlussstrich und gesundem Menschenverstand:

Zoll der Schwerkraft.