Nummer 255

Rasch schiesst es ins Blut:

Die Senke ist kein Ort

Für baumelnde Taten.

Über den Wiesen die Schellen!


Die Marschrichtung wird flacher:

Das Getreide über dem Kopf und

Das Weiden im Wald: Rache

Wie das Rosenfleisch der Muschel.


Lass bleiben das Ungestüm im Zahlenwerk

Klappern die Räder aus Zähnen. 

Rasch schmilzt die Zukunft 

Auf die Grösse einer Murmel.


Jemand muss die Nadeln kennen.

Jemand muss die Adern trennen.

Jemand muss die Knoten lösen.

Jemand muss die Spuren lesen.


Rasch spielt es im Blut:

Ein Gurgeln im Hahn

Das die Leere sagt

Und der Abfluss wie ein Anemonenmund.