Boat people

Lubrifikation des Gespürs:

Eine Art Kaffeesatz der Vorahnkerung.

Gewiss gibt es die Durchdringung der Enge…

Ebenso sicher ist auch

Die Bezwingung des Leichtmuts.

Bin ich der Leichtmatrose der Antizipation

Als der ich selbst den Hecken erscheinen werde?

Den von Spatzen geenterten Hecken…

Nichts geht über die Süffigkeit einer Erkenntnis

Die auf der Vorstufe zur Einsicht inne hält!

Seht die Berberitze! Ihre Dornen

Scharniere aus Sommervögeln!

Der Wind striegelt mein Haar

Wie ich meine Worte im Schilf

Dessen Schöpfe bald wieder zu Berge stehen werden.

Mancher Berber und mancher Laffe

Wird sich noch seinen Verstand an mir

Ritzen! Im erfüllten Ruderboot

(Ein Boot weil ohne Ruder)

Stehe ich und betrachte die ersten Rippen

Die der Wind dem Wasser zufügt:

Die Zeit der Lerche wird noch kommen.

Und die Wanderzeit ist immer. 

Mein Gespür ist lubrifickiert 

Und meine Hand

Wie ein Stempel

Wie ein Hebel

Fabriziert über den Linien des Hefts

Eine Landschaft

Aus verblassendem Möwenflug: 

Wer schleppt mich hierher?

Meine Hände sind tintig

Von all dem Öl

Aus Leichtmut und Frühling und Grasflut

In der Durchbohrung der Enge. 

Die Reling ist hoch wie der Bambus.