Ukraine

Die Ersparnisse sind verflogen

Und die Granaten schlagen in der Nachbarschaft ein

Mit einem Rasseln wie Schotter. 


Die Männer sind gegangen

Im Osten sind sie

Um das zu tun was Männer tun:

Rauchen

Sich die Beine in den Leib stehen beim Warten

Frauengeschichten aufblasen

Fluchen lernen

Mit einem Halm zwischen den Lippen in den Himmel blicken

In den Morgenstunden das Wasser ins Gebüsch abschlagen und seine Wärme riechen

Und hin und wieder

Aus heiterem Himmel

In eine Sperrfeuer geraten 

Von andern Männern

Unsichtbar in der braunen Steppe des Herbstes und im Riedgras am Meer

Von andern Männern wie sie

Die sie nie sehen und nicht kennen

Wer weiss was die wollen

Und der Instruktor 

Der in Afghanistan war

Erzählt

Dass es sich nicht lohnt mit Geiselnehmern zu verhandeln

Die einen Kindergarten besetzt halten:

Einfach Granaten entsichern und werfen und hinterher!


Die Ersparnisse sind verflogen und meine Tochter hat keine Arbeit mehr

Nichts hat sich geändert 

Und das hier ist der letzte Buchweizen 

Den ich habe und mein Sohn ist im Osten…

Vielleicht wenn es wieder Sommer wird

Wenn ich das noch erleben darf

Können wir aufs Land hinaus

Jetzt sind die Bauern wieder die Reichen… 


Und die Männer kommen zurück

Um in Montur für das Parlament zu kandidieren 

Lauter Helden und legen ihren Kindern zuhause

Ihre Schutzweste und ihren Patronengurt um

Stülpen dem Kleinsten den Helm über

Und zeigen der Tochter wie man die Pistole entsichert

Und halten es lachend mit der Kamera des Mobiltelefons fest

Die ganze Sippe hockt um den Tisch 

Mit grossen schweissigen Gesichtern

Und stösst auf sie an… 


Die Ersparnisse sind verflogen 

Und niemand weiss wer als nächstes

Seine Batterien auf die Siedlung richtet.


Im Park spielen Kinder kreischend mit streunenden Hunden

Und laufen mit ihnen um die Wette.