Alles retten!

Mein 5. Samstag der Poesie liegt schon eine Weile zurück. Aber ein Ausspruch eines Zuhörers - denn entgegen der Erwartung, auch meiner, gibt es tatsächlich, und manchmal an den "unmöglichsten" Stellen, Zuhörer! -, der mir nicht mehr aus dem Gedächtnis will, stammt aus einem Gedicht von Neruda, das ich noch nicht gesucht habe: Die Poesie wird die Welt retten. 

Und dieser Ausspruch stimmt inzwischen so sehr überein mit meiner eigenen Erfahrung! Denn "die Menschen" lieben die Poesie, was immer man sonst sagen und denken hören kann; genauso wie der Glaube noch nicht ganz erstorben ist... Wie vielen ist das "gesungene" Wort der Lyrik (siehe meinen Eintrag auf dem Lyrik-Glossar von Pro Lyrica!) doch noch mehr wert als die Ersatznahrung von Konsum und Hollywood. 

Das bestärkt mich in meinem Enthusiasmus, weiter und weiter zu schreiben - und eigentlich ist dabei unwesentlich, wie mein Erfolg dabei ist (Verlag oder nicht, z.B.): wichtig ist die Tat des Worts!

Ah, und der nächste Samstag der Poesie ist in einer Woche, am 22. März!