131. Viertelstundgedicht

Alles - befall es!

Reime und leime

Die Kraft in Haft.

Dass Liebe versiege

Begehren ernähre

Glaub nur dran - Blauer Strang

Zum Wort das Bord

Und dräng ich ein - bedrängt ich dein

Schnipsel? Trübsal

Ist Halle des Alles:

Ich zwänge mich rein in Enge und Schein

Und stehe hinan in Nähe vertan

Und wage Lahmheit als nage Zahmheit

An mir und dir.

Späne fallen - alles Gähnen!

Die Stämme des Waldes! Die Dämme der Halden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0