Ein neues Viertelstundgedicht

Übergangslos unangekündigt

Der Geschichte in die Hand fallen

Die an der Wirklichkeit entlang läuft

Als Hilfestellung an der Wirklichkeit

Wie wir sie dargestellt zu haben gewohnt

Entlang gleitet ein wenig wie

Der Geldfluss zwischen den Banken

Der Nationalbank und den Banken

Durch unsere Gesellschaft

Die eine Geschichte erwartet

Dort wo eine Geschichte in ihren Schichten erstickt

Die eine Geldmenge erwartet

Dort wo eine Geldmenge in ihrer Ubiquität verschwindet

Ohne Übergang ohne Vorwarnung

Von unter der Reichweite der Radarschirme

Die meist als Gewohnheit oder Gewohntheit gelesen wird

Hinauf in den leeren Himmel

Mit schmerzender Hand

Winken den offenen Köpfen.

 

(Basel, 01.02.12)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0