Neuestes Gedicht beginnt neuen Zyklus

Gestern ein altes Gedicht (im November begonnen) fertig gestellt. Ist immer eine heikle Sache. - Der Zyklus, den es begründet, trägt den Arbeitstitel "Schnitt durch den Fontänenstrahl". Darin werde ich meine alten Tagebücher entautobiografisieren und ihnen das abgewinnen, was die Zeit nicht zerstören kann, - die eigene Essenz, das, was allen gemeinsam. (Denke ich.) Das Gedicht heisst ganz schlicht "Prolog" und wird sich mit der Zeit sicher noch wandeln. Gute Lektüre!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0