Authentizität?

Lese im Spiegel eine Kolumne zum neuesten Plagiatsfall der deutschen Gegenwartsliteratur. Doch ist es wirklich so, dass Literatur sich um Imitation oder gar Plagiat foutiert und letztlich nur die eigene, literarische Echtheit, will eben vermutlich heissen: Authentizität zählt? Wenn ich selbst schreibe, geht es mir um eine Aussage, die so EIGEN wie möglich ist; dafür jemand zu zitieren, ist das Teil des Spiels. Doch dabei ist der Kampf um die richtige Aussage, die eben mir eigen ist, wichtiger, das Zitat muss erkennbar und Fremdaussage bleiben. Erinnere mich an den Anfang, als ich zu schreiben begann: ich wollte, so sagte ich, schreiben, weil ich bisher keinen Ausdruck meiner Gefühle und Empfindungen gefunden hatte, keine, um Baudelaire zu bemühen, Entsprechungen. Inzwischen gibt es fast nur noch Entsprechungen, aber das Bemühen bleibt das gleiche.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0